Jahr 2009


Odyssee

Odyssee

Premiere: 20. November 2009

Aus der Dunkelheit tauchen die Schatten einer vergangenen Zeit auf und erzählen von den Irrfahrten des Odysseus. Eine tänzerische Umsetzung der 2.800 Jahre alten Geschichte über waghalsige Abenteuer und Gefahren von magischer Schönheit.



JSB

JSB

Premiere: 24. Oktober 2009

Szenen, die einer Persönlichkeit gewidmet sind, deren meisterhafte Werke über ihr vergangenes irdisches Dasein hinausgewachsen sind: dem Komponisten Johann Sebastian Bach.



Elemente

Elemente

Premiere: 24. Oktober 2009

Ein Stück über die 4 Elemente, die Bausteine der Welt. Was macht die moderne Kunst daraus und gibt es ein 5. Element?



ZweiNsamkeit

ZweiNsamkeit

Premiere: 28. August 2009

Ein Stück über Einsamkeit und die Sehnsucht nach Liebe getanzt von über 50 Jugendlichen zu Musiken von Henry Purcell (1659-1695). Im Mittelpunkt steht das Verlangen nach Zweisamkeit - das nicht enden wollende Suchen nach Geborgenheit, das so alt und so jung wie die Menschheit ist. Ein tänzerisches Suchen, Finden und Auseinanderleben. Gibt es irgendwo eine verwandte Seele oder ist man am Ende allein?



Ungeschrieben

Ungeschrieben

Premiere: 28. August 2009

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. Gott sah, dass das Licht gut war. Und Gott nannte das Licht Tag und die Finsternis nannte er Nacht. Dann überlegte Gott, ob es noch irgendwie möglich war, sich aus der Affäre zu ziehen. Die meisten Ausreden wirkten jedoch etwas unglaubhaft, schließlich war er allmächtig. Und so schuf Gott hastig jenes, was noch fehlte. Alles glänzte, so schön neu … Und in der Eile hatte Gott auch die Leidenschaft in die Welt gesetzt.



Palladio

Palladio

Premiere: 28. August 2009

Die Choreographie lenkt den Blick auf die Welt unserer Vorstellung, unserer Wünsche, Ängste und Träume - die Kraft von Imaginationen und Visionen.



Feuer und Asche

Feuer und Asche

Premiere: 28. Juli 2009

Eine Choreographie über die Macht des Feuers, die einerseits alles verschlingt, was sich ihr in den Weg stellt, aber auch aus der Asche neues Leben entstehen lässt. Ein Tanz über Leben und Tod - Ende und Neubeginn. Diese Choreographie wurde von der Faster-Than-Light-Dance-Company speziell für ihre Reise nach Namibia geschaffen und wurde in Windhoek uraufgeführt.



Engel

Engel

Premiere: 28. Juli 2009

Der Tanz eines Engels, der vom Himmel herabgestiegen ist und seine überirdische Botschaft verkündet. Die Choreographie basiert auf einem Pas de quatre aus der Produktion „Requiem“ aus dem Jahre 2000 und wurde für die Aufführungen der FTL in Namibia als Version für eine Tänzerin neu gestaltet.



Fallen Masks

Fallen Masks

Premiere: 28. Juli 2009

Ein Tanzstück über Fremdenfeindlichkeit und die Ignoranz zwischen unterschiedlichen Kulturen. Weil Menschen fremde Traditionen oder Verhaltensweisen nicht verstehen, wird das Gegenüber akzeptiert. Wenn man auf Fremde mit offenen Armen zugeht, kann man die Unterschiede und Gemeinsamkeiten akzeptieren. Eine Choreographie, die in einer kalten Welt beginnt und in einem farbenfrohen Fest der Kulturen endet.



Dornrose

Dornrose

Premiere: 2. April 2009

Ein Tropfen Blut, ein Kuss, eine andere Geschichte! Zur Musik von Peter Tschaikowsky entstand eine strahlend-finstere und schwermütig-schöne Neufassung des Ballettes „Dornröschen“. Aus dem zuckersüßen Märchen wurde ein getanzter Polit-Thriller.



Blendwerk

Blendwerk

Premiere: 7. Februar 2009

Wenn durch offene Konfliktbearbeitung kein Fortschritt mehr erzielt werden kann, werden Intrigen gefördert und die Drahtzieher verstehen es, uns zu blenden und Anderen Schaden zuzufügen…



Bretter, die die Welt bedeuten

Bretter, die die Welt bedeuten

Premiere: 7. Februar 2009

„Bretter, die die Welt bedeuten“ - ein Satz, den jeder mit der Bühne in Verbindung bringt. Aber, aber… da gibt es Hintergründe. Welche Bühne ist gemeint?



Aeon

Aeon

Premiere: 7. Februar 2009

„Seven days and not one glance from her, seven days are a thousand years. Seven days and not one word of her, this is more than I could stand.“



 

© 1992 bis 2018 Faster-Than-Light-Dance-Company. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Haftungsausschluss