Jahr 2004


Spartacus

Spartacus

Premiere: 27. November 2004

Angeführt von Spartacus stellt sich ein Heer von Sklaven einer Übermacht von Römern zum letzten Kampf! Ein mitreißendes Tanz-Theater von tragischen Gladiatorenkämpfen auf Leben und Tod über die rauschenden Feste in den römischen Palästen bis hin zur entscheidenden Schlacht um Freiheit und Gerechtigkeit.



traumhaft

traumhaft

Premiere: 6. August 2004

„traumhaft“ ist eine tänzerische Gratwanderung zwischen Traum und Wirklichkeit – ein Tanz von Schlafwandlern am Abgrund der Realität. Eine Choreographie, in surrealistischen Bildern, die mit allseits bekannten Bildern arbeitet, aber dem Zuschauer immer wieder eigene Betrachtungsweisen ermöglicht.



Echos

Echos

Premiere: 6. August 2004

Ein Echo aus der Vergangenheit einer Frau - oder vielleicht doch nur die sich scheinbar stets wiederholende Realität, in der nicht nur Ängste und Trauer die eigentlichen Gefühle und Wünsche in der Beziehung zweier Menschen verdrängen? Die Choreographie überlässt es dem Zuschauer, in einer eigenen Interpretation die richtige Antwort auf diese und andere Fragen zu finden.



Beziehungskisten

Beziehungskisten

Premiere: 6. Juni 2004

Liebesrausch und Liebesfrust in einer Disco. Eine Beziehung bedeutet nur Stress, aber ohne Beziehung fehlt dir was. Darum begibt man sich auf die Jagd nach dem richtigen Partner… koste es, was es wolle…



So nah und doch so fern

So nah und doch so fern

Premiere: 6. Juni 2004

Eine Choreographie mit viel Raum für eigene Interpretationen über das lang ersehnte Ende einer Reise. Die Gefühle und Erwartungen werden durch die Ungewissheit der Zukunft getrübt.



Here comes the flood

Here comes the flood

Premiere: 6. Juni 2004

Ein Duett um das zentrale Thema des Beschützens und des Beschütztwerdens. Zwei unterschiedliche Aspekte, die sich suchen, um eins zu werden. Auf wen kann man sich verlassen, wenn alle anderen nicht mehr helfen können? Was ist man selbst bereit zu geben, wenn einem alles genommen wurde?



Süden

Süden

Premiere: 18. April 2004

Eine abstrakte Choreographie um Verlangen nach Wärme, Zuflucht und Geborgenheit, die Raum für alle eigenen Interpretationen lässt.



Duell

Duell

Premiere: 18. April 2004

Vornehm geht die Welt zu Grunde! Nach dem Aperitif wird zum Duell in den Garten gebeten. Die Frage der Ehre kann nicht beantwortet werden, da man allen Attacken seines Gegenübers ausweichen muss, um nicht selbst zum Verlierer zu werden.



abyssum

abyssum

Premiere: 18. April 2004

Eine Choreographie über den widerstrebenden Eintritt eines Menschen in das Abyssum, der Verbindung zwischen dem Reich der Lebenden und der Toten.



Daphnis et Chloé

Daphnis et Chloé

Premiere: 23. Februar 2004

Die Berliner Philharmoniker führten dieses einstündige Werk unter der musikalischen Leitung von Sir Simon Rattle vor fast 4.000 Zuschauern auf. Aus verschiedenen Bezirken Berlins kamen über 200 Jugendliche zusammen, um Maurice Ravels Orchesterwerk tänzerisch umzusetzen. Die FTL war eine der teilnehmenden Gruppen.



 

© 1992 bis 2018 Faster-Than-Light-Dance-Company. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Haftungsausschluss