Jahr 2010


WeihnachtsREHWÜ

WeihnachtsREHWÜ

Premiere: 3. Dezember 2010

Eine bunte Tanz-Mischung aus allem, was die Weihnachtszeit so weihnachtlich macht. Ein choreographischer Adventskalender, der keine Tür ungeöffnet lässt… von glitzernd-chaotisch bis besinnlich… für jeden ist etwas dabei! Die einzige Rehwü mit Schnee-Garantie und den schönsten Beinen des Märkischen Viertels!



Die Loge

Die Loge

Premiere: 16. Oktober 2010

Sie kommen durch den aufgebrochenen Himmel, die friedlichen Schwingen ausgebreitet, und ihre himmlische Musik schwebt über die ganze Welt.



Wo der Pfeffer wächst

Wo der Pfeffer wächst

Premiere: 20. August 2010

Wer hätte nicht schon einmal im Zorn einen Menschen dorthin gewünscht, „wo der Pfeffer wächst“, wo alles anders ist als im wohlgeordneten Leben. Das Tanzstück zeigt Szenen von Existenzen, die zwischen Utopie, Fantasie und Realität angesiedelt sind. Es mischen sich Lebensfreude und Trauer, Komik und Melancholie - zu einem rasanten Soundtrack von Donau und Balkan.



Over you now

Over you now

Premiere: 20. August 2010

Jede Nacht sehe ich ein Gesicht, das ich nun fürchte. Im dunklen Raum höre ich eine Stimme, die mich erzittern lässt. Ich denke an die Emotionen, die ich sehen kann, wenn ich in den Spiegel schaue. Ich fühle mich, als weinte ich den Ozean, doch weiß ich, es ist Freiheit.



Alles Liebe

Alles Liebe

Premiere: 30. Juli 2010

Mit jedem Tag in der Einsamkeit wächst das unstillbare Verlangen nach einer verwandten Seele. Betäubt von der Sehnsucht nach Liebe müssen die Sinne befriedigt werden, um den Gefühlen neues Leben zu schenken.



Man nehme...

Man nehme

Premiere: 30. Juli 2010

… eine alte Kantine, zwei Jungs und zwei Mädchen, vier bunte Schürzen, eine Prise Komik nicht vergessen, umrühren und - fertig! Denn Liebe geht bekanntlich durch den Magen.



Jungenhaft

Jungenhaft

Premiere: 30. Juli 2010

Überall wird man beobachtet, nichts bleibt mehr ungesehen. Getrennt durch eine unsichtbare Wand gehen in dieser Realität zwei Männer reuelos dem eigenen Streben nach Freiheit nach.



Orgel trifft Tanz (2010)

Orgel trifft Tanz (2010)

Premiere: 22. Mai 2010

Ein Zusammenspiel von klassischer Orgelmusik und Zeitgenössischem Tanz - das alles aufgeführt unter der beeindruckenden Kuppel des Berliner Doms. Der tänzerische Ausgangspunkt sind die Themen Ursprung, Wachstum und Reife.



Men/Twentyten

Men/Twentyten

Premiere: 28. April 2010

Die FTL war zum Harare International Festival of the Arts (HIFA) in Simbabwe eingeladen. Zusätzlich zu den Choreographien, die im Rahmen von „Jungs/Zwanzigzehn“ im Februar 2010 uraufgeführt wurden, reiste die FTL mit weiteren Produktionen nach Afrika, die ausschließlich für männliche Tänzer choreographiert wurden.



Romeo & Julia

Romeo & Julia

Premiere: 18. März 2010

Die tänzerische Umsetzung von William Shakespeares tragischer Liebesgeschichte - von der FTL in einer kraftvollen und zeitgenössischen Inszenierung auf die Bühne gebracht.



Stand der Dinge

Stand der Dinge

Premiere: 5. März 2010

»Stand der Dinge« gibt Einblicke in die Arbeit und Gedanken junger Berliner Tänzer.



Was nicht passt, wird passend gemacht

Was nicht passt, wird passend gemacht

Premiere: 20. Februar 2010

Gründlich. Verlässlich. Pünktlich. Unverzichtbar. Vor allem aber immer konzentriert bei der Arbeit!



Bildnis

Bildnis

Premiere: 20. Februar 2010

Wir erinnern uns - es sind Bilder, die uns bleiben; es sind Emotionen eingefangen in jenen Momentaufnahmen, die uns prägen.



Dialogo

Premiere: 20. Februar 2010

Im Schatten der Erwartungen entsteht ein Dialog zwischen zwei Charakteren, die beim Aufeinandertreffen ihr wahres Gesicht erkennen und zeigen.



Lux:Laterna

Lux:Laterna

Premiere: 20. Februar 2010

An der Grenze zwischen Wunsch und Wirklichkeit entsteht der Versuch, sich von Erwartungen zu lösen und sich zwischen Wunschwelt und Realität zu positionieren.



Kuddel Muddels Ende

Kuddel Muddels Ende

Premiere: 20. Februar 2010

Der arme Kuddel Muddel: drei Minuten Spaß an der Freude!



 

© 1992 bis 2017 Faster-Than-Light-Dance-Company. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Haftungsausschluss